Alkoholisierter Einbrecher ruft die Polizei

Köpenick. Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten Polizeibeamte des Abschnitt 66 am 23. November.

Gegen 2 Uhr ging beim Notruf die Meldung eines vermutlich alkoholisierten Mannes ein, der von einem Einbruch in ein Auto in der Wendenschloßstraße berichtete. Als die Beamten kurz darauf eintrafen, zeigte ihnen der 41-Jährige mehrere Autos auf einem Firmenparkplatz, bei denen die Scheiben eingeschlagen waren. Bei der Befragung verwickelte sich der Anrufer in Widersprüche. Als er dann auch noch die Herausgabe eines Ausweisdokuments verweigerte und stattdessen die Flucht ergreifen wollte, erhärtete sich der Verdacht gegen ihn, selbst für den Einbruch verantwortlich zu sein. Die Polizisten nahmen ihn fest und brachten ihn in eine Gefangenensammelstelle, wo er sich einer Blutentnahme und einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen musste. Eine Atemalkoholkontrolle hatte bereits einen Wert von 1,15 Promille ergeben. Der Verdächtige muss sich nun neben des Verdachts der Sachbeschädigung an sechs Fahrzeugen auch wegen des Verdachts des Einbruchs in das Firmengebäude verantworten. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.