Beleidigt und geschlagen

Köpenick. Mehreren Fußballfans fehlte es nach einem Spiel des FC Union am 16. August an jeglicher sportlicher Fairness. Rund 25 Personen liefen gegen 22 Uhr statt auf dem Gehweg auf der Fahrbahn der Hämmerlingstraße. Ein 21-Jähriger fuhr mit seinem Auto vorsichtig an der Gruppe vorbei. Plötzlich schlug ein Unbekannter erst gegen das Auto und dann durch die geöffnete Seitenscheibe auch den Fahrer. Außerdem wurde er fremdenfeindlich beleidigt. In der Seelenbinderstraße fuhr der Angegriffene auf einen Hinterhof, um in einem Restaurant Schutz zu suchen. Auch hier wurde er mehrfach geschlagen. Erst als Zeugen hinzu kamen, floh die Gruppe. Der Angegriffene erlitt leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Die Ermittlungen werden vom Polizeilichen Staatsschutz geführt. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.