Brutale Autoräuber

Köpenick. Gegen zwei brutale Autoräuber hatte ein 41-jähriger polnischer Tourist keine Chance. Als er am 23. Februar gegen 1.45 Uhr sein in der Bahnhofstraße geparktes Auto öffnen wollte, schlugen ihn die bisher Unbekannten zu Boden. Dann flüchteten die Räuber mit dem Fahrzeug. Das Opfer erlitt eine blutende Platzwunde im Gesicht. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.