Mit falschem Ausweis

Treptow-Köpenick. Wie das Ordnungsamt mitteilt, haben Unbekannte in Niederschöneweide und Altglienicke mehrere Male versucht, mit einem falschen Ausweis des "Veterinäramts Berlin" in private Wohnungen von Hundehaltern zu gelangen, um dort angeblich die Haltungsbedingungen der Tiere zu kontrollieren. Dazu teilt das Ordnungsamt mit, dass diese Personen nicht in seinem Auftrag unterwegs sind und es die Dienststelle Veterinäramt Berlin auch nicht gibt. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei den Ausweisinhabern um Personen handelt, die in den Wohnungen Diebstähle oder andere Straftaten begehen wollen. Es wird geraten, den Zutritt zu verweigern und sofort über Notruf 110 die Polizei zu rufen.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.