Schüsse auf Flüchtlingsheim

Köpenick. Ein bisher Unbekannter hat am 9. November auf das Flüchtlingsheim in der Salvador-Allende-Straße mehrere Schüsse abgegeben. Bewohner hatten dies gegen 22.30 Uhr bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Kugeln, vermutlich aus einer Luftdruckwaffe, prallten an den Fensterscheiben ab. Die Polizei konnte zwei Geschosse sicher stellen. Ende April 2014 hatte es bereits einen Anschlag auf das Heim gegeben. Damals hatten zwei Rechtsextreme an einer Tür Feuer gelegt und den Hitlergruß gezeigt, was von einer Überwachungskamera dokumentiert wurde. Ein halbes Jahr später waren ein 20- und ein 21-jähriger Köpenicker dafür zu Bewährungsstrafen beziehungsweise Jugendarrest verurteilt worden. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.