Hauptmann-Musical hat Premiere

Maximilian Nowka spiel auch in diesem Jahr wieder die Hauptrolle. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Seit Mitte Juni steht die nostalgische Bühne auf dem Rathaushof. Hier hat am 24. Juni das Musical „Hauptmann von Köpenick“ Premiere.

Genau genommen ist es eine Wiederaufnahme, denn das Musical wurde bereits 2015 an dieser Stelle gespielt. Der Ort ist historisch, denn genau hier, am gerade erst fertiggestellten Köpenicker Rathaus, riss sich ein gewisser Wilhelm Voigt am 16. Oktober 1906 die Ratskasse unter den Nagel.

Seit Anfang der Woche wird geprobt. Die Darsteller marschieren unter den preußischen Fahnen allerdings noch in Zivil über die Bühne. Für die Wiederaufnahme hat Produzent Heiko Stang das Stück um 20 Minuten gekürzt, weil es im vorigen Jahr manchen Besuchern zu lang erschien. Dafür ist der Gassenhauer „Ick seh Berlin am liebsten vonne Spree“ neu im Programm. Diesen und die anderen Lieder hat Stang, Absolvent der Musikhochschule Hanns Eisler, selbst geschrieben.

„Die Hauptrolle ist wie schon im Vorjahr mit Maximilian Nowka besetzt. Er wird sich auch in diesem Jahr in die Herzen der Besucher singen, tanzen und spielen“, versichert Heiko Stang.

Premiere ist am 24. Juni um 19.30 Uhr hinter dem Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21. Bis zum 28. August gibt es insgesamt 40 Vorstellungen, rund 20 000 Besucher können das Musical in diesem Jahr sehen. RD

Tickets ab 34,90 Euro unter www.hauptmann-musical.de oder an den Theaterkassen.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.