Köpenick in alten Bildern: Kalender für 2016 erschienen

Diese Ansicht aus dem Archiv des Heimatmuseums zeigt die 1911 eröffnete Körnerschule an der Lindenstraße. (Foto: Repro: Drescher)

Köpenick. Seit Jahren überrascht der Grafiker Utz Benkel die Freunde historischer Ansichten mit seinen nostalgischen Kalendern. Nun liegt „Köpenick in alten Bildern“ für 2016 vor.

Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Schulgebäuden und Restaurants. Das 1911 errichtete Körnergymnasium hat vom einstigen Glanz nichts verloren, wie die Vergleichsaufnahme von 2015 zeigt. Traurig ist dagegen der Anblick des Gesellschaftshauses Grünau. Wo einst ganze Generationen von Berlinern einkehrten, kämpft der Bezirk seit Jahren mit einem ignoranten Eigentümer, um den Denkmalschutz durchzusetzen. Andere Bauten sind ganz aus dem Stadtbild verschwunden, wie die Gaststätte „Zum goldenen Anker“ in der Köpenicker Altstadt.

Die Texte zu den historischen Aufnahmen hat der Historiker Kurt Wernicke vom Heimatverein Köpenick verfasst. Zu haben ist „Köpenick in alten Bildern“ unter anderem in den Buchhandlungen „Thalia“ im Forum Köpenick, „Lesensart“ im Allende-Center und in der Touristinformation, Alt-Köpenick 31/33. Der Preis beträgt 15 Euro. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.