Köpenicker Kunsttante lädt zu neuer Veranstaltungsreihe ein

Für ihr Programm "Phyllis Dreier" lädt die Köpenicker Kunsttante weitere Kpünstler ein. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Zilles Stubentheater |

Köpenick. Auf Köpenicks kleinster Bühne, in Zilles Stubentheater, gibt es jetzt eine neue Veranstaltungsreihe.

Phyllis Gomille (28) ist eigentlich Systemgastronomin, ist aber der Kultur sehr verbunden. Sie hatte bereits einmal mit "Heimelig" eine eigene Auftrittsmöglichkeit am Schlossplatz. Nun hat sie Zilles Stubentheater, mit aktuell 25 Plätzen eine der kleinsten Bühnen der Stadt, für sich entdeckt. Phyllis Gomille bezeichnet sich selbst als Köpenicker Kunsttante und sieht sich als Vermittlerin. "Ich werde mit anderen Künstlern bei Zille auftreten. Jeder Auftritt wird eine Überraschung. Was für eine Mischung aus Musik, Sketch und Lesunges gibt, erfährt der Besucher erst während der Veranstaltung", sagt sie.

Die neue Veranstaltungsreihe heißt "Phyllis’ Dreier", weil sie immer mit zwei weiteren Künstlern auftritt. Die Veranstaltungen sollen Spaß machen, auf die kleine Bühne kommen eigene Texte und Musik von Nachwuchskünstlern. Albrecht Hoffmann, Betreiber von "Zilles Stubentheater" und selbst mehrmals im Monat als "Pinselheinrich" auf der Bühne vor Publikum, musste nicht lange überlegen. "Gern habe ich Phyllis Auftrittsmöglichkeiten eingeräumt. Wir spielen hier Alt-Berliner Programme mit Zille und bieten Märchenlesungen für Kinder, da ist auch noch Platz für weitere Genres", sagt er.

Zum ersten Mal will Kunsttante Gomille ihr Programm am 13. Juni um 20 Uhr auf die Bühne bringen, und dann immer am zweiten Sonnabend im Monat zur gleichen Zeit. Ein festen Eintrittspreis wird es nicht geben, Phyllis Gomille setzt auf die Spendenbereitschaft ihres Publikums.

"Zilles Stubentheater" befindet sich in der Grünstraße 18, nur wenige Schritte vom Schlossplatz und vom historischen Köpenicker Rathaus entfernt.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.