Marschieren zum Jubiläum

Regisseur André Nicke mit dem Hauptmann von Köpenick. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Am 18. Juni setzt sich am S-Bahnhof Köpenick wieder der Festumzug zum Köpenicker Sommer in Bewegung. Da in diesem Jahr das 110. Jahr der Köpenickiade gefeiert wird, soll der Aufmarsch besonders eindrucksvoll über die Bühne gehen.

„Erst kommt der Mensch, und dann die Menschenordnung“ lässt Carl Zuckmayer den arbeitslosen Schuster Wilhelm Voigt im Gespräch mit seinem Schwager sagen. Was als Kritik an den Verhältnissen unter „Wilhelm Zwo“ gedacht war, ist das Motto des diesjährigen Festumzugs. „Wir wollen das Leben von Voigt von der Geburt in Tilsit bis zum Tod in Luxemburg in Schaubildern darstellen“ sagt André Nicke, früherer Intendant des Stadttheaters Cöpenick, der wie schon in den Vorjahren die Regie für den Umzug übernommen hat. Dafür hat Nicke den Umzug in 32 „Bilder“ aufgeteilt.

Für die Umsetzung gibt es bereits Ideen und mögliche Ansprechpartner. Für „Ein Kind wird geboren“ könnte sich Nicke vorstellen, dass sich hier Kitas, Geburtshäuser und Hebammen aus dem Bezirk einbringen. Dargestellt werden sollen aber auch die Schuhmacherlehre des Wilhelm Voigt, das Wachsen der Gemeinde Cöpenick und letztendlich der Kassenraub von 1906. Auch dafür werden noch Akteure gesucht. „Vereine, Sportler, Handwerker, Unternehmen und Initiativen sind gefragt, in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt zum Gelingen des Umzugs beizutragen“, sagt Regisseur André Nicke. Für die Umsetzung der Ideen gibt es Hilfe vom Bezirk. Unter Umständen wird auch das Ausleihen von Kostümen finanziell unterstützt.

Ein paar Fakten, die den personellen Aufwand verdeutlichen: Beim Festumzug zum 100. Hauptmann-Jubiläum 2006 liefen in 75 Schaubildern rund 1000 Teilnehmer mit. Neben Aktiven werden auch Sponsoren gesucht, die den Umzug zum Jubiläum finanziell oder materiell unterstützen.

Für die Akteure gibt es jetzt eine Broschüre mit Handreichungen für die Teilnahme. Erhältlich ist sie im Bereich Veranstaltungen im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21 ( 902 97 27 60). Außerdem hält André Nicke dort jeden Montag um 17 Uhr eine Sprechstunde für potenzielle Umzugsteilnehmer ab. Den Regisseur erreicht man unter  0172/385 39 94. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.