Neuer Chefarzt: DRK-Kliniken planen Gefäßzentrum

Günay Kalender leitet die Gefäßchirurgie. (Foto: DRK-Kliniken)

Köpenick. Die Klinik für vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie der Köpenicker DRK-Kliniken hat einen neuen Chefarzt. Der Gefäßchirurg Dr. Günay Kalender hat am 1. Oktober die Stelle angetreten.

Er hat zuletzt als Leiter der Gefäßchirurgie der Uniklinik Tübingen und als Oberarzt am Klinikum Frankfurt Höchst gearbeitet. Der neue Chefarzt plant, die Gefäßchirurgie in Köpenick in einem Kompetenzzentrum Gefäßmedizin zu etablieren. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten, dem Wundmanagement, den Radiologen, Angiologen, Neurologen und Nephrologen. „In der Gefäßchirurgie gibt es immer mehr Möglichkeiten, den Patienten mit minimal-invasiven Eingriffen zu helfen“, sagt Fachmediziner Günay Kalender. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.