BSR putzt den Luisenhain

Der Luisenhain wird künftig durch Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung geputzt. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Luisenhain |

Köpenick. Vermutlich wird der Luisenhain bald sauberer werden. Ab Juni übernimmt die Berliner Stadtreinigung (BSR) dort die Reinigung.

Das ist Teil eines berlinweiten Pilotprojekts, bei dem in den kommenden zwei Jahren zwölf Parkanlagen in Berlin durch Mitarbeiter der BSR gereinigt werden. Im Luisenhain sowie auch den andere ausgewählten Parks – darunter der Stadtpark Lichtenberg und die Greenwichpromenade in Tegel – sollen bedarfsgerecht gesäubert werden. „Das bedeutet, unsere Mitarbeiter sind je nach Wetter und Besucherandrang tätig. Wenn nötig, wird auch an den Wochenenden und an Feiertagen geputzt“, verspricht BSR-Sprecher Thomas Klöckner.

Die Reinigung am Wochenende war immer ein Problem. Aus arbeitsrechtlichen Gründen und wegen der Personalnot in den bezirklichen Grünflächenämtern war sie bisher kaum möglich. Die BSR hat dieses Problem nicht, für das Pilotprojekt wurden sogar 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Die eigentliche Gartenpflege wird weiterhin durch Mitarbeiter des bezirklichen Grünflächenamts erledigt.

Weitergeführt wird auch die Sauberhaltung des Forstreviers Teufelssee. Dort reinigt die BSR seit Juli 2015 Spazierwege und Badestellen und leert die 50 extra aufgestellten Abfallbehälter. Wie der BSR-Sprecher mitteilt, haben seine Kollegen dort von Juli 2015 bis April 2016 rund 25 Tonnen Müll eingesammelt. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.