Bürgermeister Igel schüttelte rund 600 Hände

Der Rahnsdorfer Musiker Steve Horn sorgte für gute Unterhaltung. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Für zwei Menschen ist der Neujahrsempfang des Bezirks immer Schwerstarbeit. BV-Vorsteher Peter Groos (Bündnis 90/Grüne) und Bürgermeister Oliver Igel mussten in diesem Jahr rund 600 Gästen die Hand schütteln.

Traditionell hatten BVV und Bezirksamt am 16. Januar zum Empfang in das historische Köpenicker Rathaus eingeladen. Rund 600 Besucher aus Politik, Kultur, Sport und Ehrenamtliche von sozialen Projekten und Rettungsorganisationen waren dem gefolgt. Bei der offiziellen Begrüßung auf der Rathaustreppe bildeten sich zeitweise Schlangen.

In seiner Rede ging Bürgermeister Igel auch auf die aktuelle Situation um das Flüchtlingsheim im Allende-Viertel ein. Er wies die Bedenken von Anwohnern, die an den von Rechten organisierten "Freitagsdemos" gegen das Heim teilnehmen, zurück. "Engagieren Sie sich für Flüchtlinge, helfen Sie mit Spenden und Sammelaktionen, wie es viele Anwohner schon jetzt tun", sagte Oliver Igel.

Nach dem offiziellen Teil konnten sich die Besucher Leckeres vom Buffet schmecken lassen oder sich Informationen vieler Vereine und Organisationen wie Deutscher Lebensrettungsgesellschaft, Kunstfabrik Köpenick, Technischer Jugendbildungsverein oder Förderverein Lokale Agenda einholen. Der Tourismusverein Treptow-Köpenick hatte bereits zum 23. Mal die Tombola ausgerichtet, es wurden 800 Lose verkauft, der Reinerlös von 2000 Euro geht an zwei Behindertensportvereine. Für Unterhaltung sorgten unter anderem Musiker Steve Horn mit seiner Trompete, die Artistenschule "Contraire" und die Band Wagner & Co.

Prominentester Gast war Berlins Regierender Michael Müller. Auch gesehen wurden Eisschnellläuferin Claudia Pechstein nebst Lebensgefährte Matthias Große, Müggelseefischer Andreas Thamm mit Tochter Maria, mit Jörg Nugel und Stephan Katte die Chefs von Feuerwehr und Polizei im Bezirk sowie Forstamtsleiter Klaus Pogzreba.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.