Der Abgeordnete Tom Schreiber (SPD) eröffnet sein Büro

Tom Schreiber am Eingang seines Kiezbüro. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Bundestagsabgeordnete und auch viele Mitglieder des Abgeordnetenhauses haben bereits Bürgerbüros im Bezirk. Jetzt konnte auch Tom Schreiber (SPD) sein Kiezbüro eröffnen.

In dieser Legislaturperiode werden die Mitglieder des Abgeordnetenhauses erstmals mit Sach- und Personalmitteln ausgestattet, um Vorort-Büros zu betreiben. "Damit soll ein Teil unserer Arbeit vom Abgeordnetenhaus in den Wahlkreis verlegt werden, mit leichterem Kontakt zu den Bürgern", erläutert Schreiber.

Er wollte ursprünglich ein Büro in der Köpenicker Altstadt anmieten, fand dort aber nichts Passendes. Nun hat er sich in der Wendenschloßstraße, gegenüber vom Köpenicker Straßenbahnhof, eingerichtet. Die Tram hält fast vor der Tür, sodass auch entfernter wohnende Bürger den Abgeordneten besuchen können.

Für Besucher gibt es zwei Räume. Im Nebenraum, mit einem - natürlich - roten Sofa, können vertrauliche Gespräche geführt werden. Dort hängt auch der Originalabzug eines Fotos von Willy Brandt (um 1980), das Fotograf Michael Jostmeier zur Verfügung gestellt hat. Willy, wie ihn alte Sozialdemokraten und Freunde bis heute nennen, schaut also zumindest symbolisch immer zu.

Im Büro wird es auch kleine Veranstaltungen geben, bis zu 20 Stühle stehen in der Abstellkammer und können schnell aufgestellt werden. Außerdem gibt es Sprechstunden mit Schreiber. "Ich will die Räume auch den Unterstützern von ,Allende hilft‘ zur Verfügung stellen und zu Gesprächen über die weitere Entwicklung von Wendenschloß zur Verfügung stehen", verspricht der 36-Jährige.

Tom Schreiber ist seit 2006 Abgeordnetenhausmitglied, er sitzt im Innenausschuss und im Verfassungsschutzausschuss. Der Politiker engagiert sich im Kampf gegen rechte und linke Extremistin und setzt sich für die gute materielle und technische Ausstattung der Polizei ein. Die Freiwilligen Feuerwehren im Bezirk haben Tom Schreiber ebenfalls an ihrer Seite, wenn es darum geht, Wachen zu sanieren oder Nachwuchs zu gewinnen.

Tom Schreiber hat einen Magister in Erziehungs- und Politikwissenschaften, er ist Mitglied im Köpenicker und im Müggelheimer Heimatverein.

Sein Büro befindet sich in der Wendenschloßstraße 137, geöffnet ist montags von 10 bis 16 Uhr, mittwochs von 12 bis 18 Uhr und freitags von 14 bis 20 Uhr, 23 90 48 49.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.