Helfer in Wahllokalen noch gesucht

Treptow-Köpenick. Am 24. August wird darüber abgestimmt, ob der Bezirk seine Pläne für ein kostenpflichtiges Parkkonzept in der Köpenicker Altstadt und darüber hinaus beerdigen muss.

In diesen Tagen werden durch das Bezirkswahlamt die Abstimmungsunterlagen für das entsprechende Bürgerbegehren verschickt. Stimmberechtigt sind alle, die auch bei den BVV-Wahlen abstimmen dürfen. Das sind in der Regel alle Deutschen und EU-Bürger, die mindestens 16 Jahre alt sind und im Bezirk wohnen. Wer bis 31. Juli keine Benachrichtigung erhalten hat, sollte sich an das Briefwahllokal im Raum 71 des Rathauses, Alt-Köpenick 21, wenden, und um Einblick in das Wählerverzeichnis bitten. Dort ist montags von 8 bis 15 Uhr, dienstags und donnerstags von 11 bis 18 Uhr und mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Eine Informationsveranstaltung zur Parkraumbewirtschaftung findet am Mittwoch, 30. Juli um 18.30 Uhr im Ratssaal im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, statt.

Wer am Abstimmungstag verhindert ist, kann dort auch die Abstimmung per Brief beantragen. Auskünfte unter 902 97 23 90.

Das Bezirkswahlamt sucht für den Bürgerentscheid übrigens noch dringend Abstimmungshelfer für Wahllokale und die Auszählstelle der Briefwahlunterlagen. Wer am 24. August bei der technischen Absicherung helfen möchte, meldet sich bitte unter bezirkswahlamt@ba-tk.berlin.de oder 902 97 23 97 beim Bezirkswahlamt. Abstimmungshelfer in Urnenwahllokalen erhalten ein Erfrischungsgeld von 50 Euro, für die Arbeit in den Auszählstellen der Briefwahlbezirke gibt es 35 Euro.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.