Solidarität mit Geflüchteten: Bündnis ruft zur Mahnwache auf

Wann? 29.01.2016 18:30 Uhr

Wo? Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, 12555 Berlin DE
Berlin: Rathaus Köpenick |

Köpenick. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in Treptow-Köpenick lädt für den 29. Januar 18.30 Uhr zu einer Mahnwache ein.



Sie steht unter dem Motto „Solidarität mit Flüchtlingen statt Ausgrenzung!“ Die Mahnwache wird sich direkt vor dem Rathaus Köpenick gegenüber vom Luisenhain, Höhe Eingang Ratskeller befinden.

Hintergrund der Veranstaltung: Genau für diesen Abend wird auf den Facebook-Seiten „Nein zum Heim in Köpenick“ und „C.P.- Cöpenicker Protest“ zu einer Kundgebung „Refugees not welcome – den Protest vor das Rathaus tragen“, gegenüber vom Rathaus eingeladen. „So sehr wir die Besorgnisse von Bürgerinnen und Bürgern aus unserem Bezirk und ihre Kritik an Entscheidungen von Senat und Landesamt für Gesundheit und Soziales zur Beschlagnahme von Turnhallen für Flüchtlingsunterkünfte und die oftmals mangelnde Einbeziehung der Bezirke und der Anwohnerinnen und Anwohner teilen, der Bezirk war bisher und wird weiter für eine Willkommenskultur eintreten und sich dafür engagieren, den Flüchtlingen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und sie nicht auszugrenzen“, erklären Bürgermeister Oliver Igel (SPD) und die Sprecher des Bündnisses. „Wir lehnen jedwede Stimmungsmache gegen Geflüchtete ab.

Darum rufen wir auf, sich zahlreich an der Mahnwache für die Flüchtlinge zu beteiligen, denn Treptow-Köpenick ist ein weltoffener und toleranter Bezirk“, heißt es in einer Erklärung. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.