offline

Ralf Drescher

Startpunkt ist: Köpenick
registriert seit 19.01.2015
Beiträge: 4.748 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 81
Folgt: 0 Gefolgt von: 26
Geborener Brandenburger, Jahrgang 1959. Ausgebildeter Fotograf und Kameraassistent. Freier Bildjournalist und Fotograf, unter anderem seit 1990 bei der heutigen Berliner Woche. Außerdem auch für den Ullstein Bilderdienst tätig. Im "Nebenjob" Gründungsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins Köpenick. Hier ein kleines Video von mir:

Führungen durch den Spreepark

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Baumschulenweg | vor 3 Tagen | 4 mal gelesen

Berlin: Spreepark | Plänterwald. Ab Mitte März gibt es wieder Führungen, bei denen der seit 2001 geschlossene Spreepark besichtigt werden kann. Besucher sehen die früheren Attraktionen, darunter das 45 Meter hohe Riesenrad und erfahren auch Wissenswertes zur Zukunft des Areals. Die Führungen dauern 90 Minuten. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf, für Kinder bis 14 Jahre drei Euro. Die nächsten Termine sind der 18. und 26. März, jeweils um 11 und 13...

6 Bilder

Archenhold-Schüler bringen ihre Roboter in Hochform

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | vor 4 Tagen | 53 mal gelesen

Niederschöneweide. Jeden Freitag werden die Informatikräume der Archenhold-Oberschule an der Rudower Straße zur Wettkampfarena. Acht Teams des Gymnasiums bereiten sich auf den Landesausscheid im Robocup 2017 vor.Das große Ziel ist es, im Mai bei der Weltmeisterschaft in Magdeburg dabeizusein. Davor geht es aber erst einmal darum, beim Berliner Ausscheid am 11. und 12. März auf einen der vorderen Plätze zu kommen. Dort treten...

1 Bild

Am Groß-Berliner Damm sollen bald 2000 Menschen wohnen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 20.02.2017 | 316 mal gelesen

Adlershof. Als Wissenschaftsstadt ist der südliche Bereich des Ortsteils bereits international als Wissenschaftsstandort bekannt. Immer mehr wird er für einen Teil der dort arbeitenden Menschen auch zur Heimat.Unter dem Namen Campus Adlershof wird dort seit gut vier Jahren eine kleine Stadt für rund 2000 Einwohner errichtet. Zwischen Groß-Berliner Damm, Karl-Ziegler-Straße, Abram-Joffe-Sraße und Hermann-Dorner-Allee...

Konzert in der Friedhofskapelle

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 20.02.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Friedhofskapelle Rahnsdorf | Rahnsdorf. Dieses Konzert findet nicht nur in der Friedhofskapelle an der Fürstenwalder Allee 93 statt. Sämtliche Einnahmen kommen auch der weiteren Innenrestaurierung des Denkmals zugute. Beim Frühlingskonzert am 11. März singt der Chor der Schöneicher Heimatfreunde unter dem Motto „Vogelhochzeit“ Frühlingslieder. Beginn ist um 16 Uhr, die Karten kosten zehn Euro. Sie gibt es im Vorverkauf bei der Bürgerinitiative...

Fagott im Mittelpunkt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 19.02.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: St. Laurentius-Kirche | Köpenick. In der Evangelischen Stadtkirche Sankt Laurentius in Alt-Köpenick gibt es am 26. Februar um 17 Uhr das Konzert „Fagötter+“. Es erklingt Musik von Beethoven bis Mancini, gespielt auf Fagott, Klarinette und Saxophon. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen. RD

300. Vorstellung von "fastFaust"

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 19.02.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Schloßplatztheater | Köpenick. Auch im Theater muss gespart werden. Deshalb musste der Direktor die 57 Rollen in Goethes „Faust“ auf zwei Schauspieler reduzieren. Heraus kam „fastFaust“, ein Lustspiel von Albert Frank, frei nach Johann Wolfgang von Goethe. Das Stück für Sparfüchse hatte im Mai 2000 im Schloßplatztheater Köpenick seine Uraufführung. Am 3. März ist dort um 20 Uhr die 300. Vorstellung zu sehen. In alle Rollen schlüpfen immer noch...

2 Bilder

Ein Stück Ostkreuz kommt zurück: Historische Fußgängerbrücke wird montiert

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Friedrichshain | am 19.02.2017 | 339 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Ostkreuz | Friedrichshain. Der Umbau des Bahnhofs Ostkreuz schreitet sichtbar voran. Nun kehrt auch ein Stück vom alten Ostkreuz aus der Zeit der Weimarer Republik zurück.Auf der Baustelle hat die Wiedererrichtung der historischen Fußgängerbrücke begonnen. Denkmalschützer hatten bereits vor Beginn des Umbaus gefordert, diese wieder herzustellen. Dafür noch nutzbare Teile waren eingelagert worden. Die Fußgängerbrücke verbindet künftig –...

1 Bild

Flüchtlinge verlassen Sporthallen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 18.02.2017 | 168 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Am 16. Februar haben die letzten Flüchtlinge eine der beschlagnahmten Sporthallen in Treptow-Köpenick verlassen.Wie das Bezirksamt mitteilte, sind die Bewohner der beiden Hallen in der Glienicker Straße in eine Unterkunft in Neukölln umgezogen. Die Hallen sollen jetzt renoviert und zum Jahresende wieder dem Schulsport zur Verfügung gestellt werden.In der Merlitzhalle in Adlershof haben die...

Drogendealer festgenommen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 18.02.2017 | 14 mal gelesen

Alt-Treptow. Am 15. Februar konnten Zivilbeamte der Bundespolizei einen bereits polizeibekannten Drogenhändler festnehmen. Sie hatten gegen 9.30 Uhr am S-Bahnhof Treptower Park beobachtet, wie der 25-Jährige Betäubungsmittel verkaufte. Der Dealer und ein Abnehmer, der gerade Heroin kaufte, wurden festgenommen. Bei dem Drogenhändler fanden die Beamten mehrere handelsübliche Portionen Kokain und Heroin. Ein Drogenspürhund fand...

Das längste Linsenfernrohr

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 18.02.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Archenhold-Sternwarte | Alt-Treptow. Seit 1896 steht das von Simon Archenhold konzipierte Fernrohr im Treptower Park. Mit 21 Metern ist es immer noch das längste Linsenfernrohr der Welt und bis heute voll funktionsfähig. Am 26. Februar können Sie um 15 Uhr das Fernrohr besichtigen, anschließend gibt es im Kleinplanetarium einen Blick auf den aktuellen – künstlichen – Sternenhimmel. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro. Die Veranstaltung...

Eine kulinarische Reise um die Welt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | am 18.02.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: FEZ Wuhlheide | Oberschöneweide. Das FEZ, Straße zum FEZ 2, lädt am 25. und 26. Februar unter dem Motto „Kochen mit Freunden“ zu einer kulinarischen Reise um die Welt ein. In zehn Mitmachküchen können die Besucher erleben, wie Familien in Syrien, Brasilien, Bosnien, England, Kamerun und weiteren Ländern ihr Essen zubereiten. Die Schirmherrschaft hat Fernsehkoch Achim Müller übernommen, der an beiden Tagen auch selbst den Kochlöffel schwingt....

Alles dreht sich um den Witz

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 18.02.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Köpenick. Am 24. Februar um 19 Uhr heißt es in „Zilles Stubentheater“ wieder einmal „Ein alter Witz geht in Pension“. Der Schauspieler Hannes-Ducke alias Quetschen-Hannes erzählt und singt rund um das Thema Witz. Die Veranstaltung findet in der Jägerstraße 4 statt, Eintritt 15, ermäßigt zwölf Euro, Reservierung unter  66 30 93 18. RD

Auto prallt gegen Baumstumpf

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Baumschulenweg | am 17.02.2017 | 23 mal gelesen

Baumschulenweg. Die Fahrt eines 29-Jährigen endete am 16. Februar an einem Baumstumpf. Der Mann war mit seinem Opel gegen 18 Uhr in der Südostallee unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baumstumpf. Der Unfallfahrer zog sich an Brustkorb und Armen schwere Verletzungen zu und kam ins Krankenhaus. Im Unfallbereich macht die Südostallee eine leichte Kurve, hier prallten in...

2 Bilder

Kinderhilfswerk übergibt fast 3500 Euro an Zirkus Cabuwazi

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 17.02.2017 | 31 mal gelesen

Berlin: Zirkus Cabuwazi | Alt-Treptow. Ein ungewöhnlicher Ort für eine Scheckübergabe. Das Deutsche Kinderhilfswerk übergab jetzt eine Spende von fast 3500 Euro in der Manege des Kinderzirkus Cabuwazi an der Bouchéstraße.„Es ist unser Anliegen, die kulturelle Kompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Cabuwazi ist über den Kiez hinaus ein gesellschaftliches bedeutendes Projekt, welches zur Nachahmung auffordert“, sagte Michael Kruse vom...

6 Bilder

Frühere Wohnung von Anna Seghers in Adlershof ist seit 1985 eine Gedenkstätte

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 17.02.2017 | 92 mal gelesen

Berlin: Anna-Seghers-Gedenkstätte | Adlershof. Die Adresse Volkswohlstraße 81 war rund 30 Jahrzehnte die Heimat der Schriftstellerin Anna Seghers (1900-1983). Heute ist die Wohnung eine Gedenkstätte.Die Schriftstellerin, die mit Büchern wie „Das siebte Kreuz“, „Die Toten bleiben jung“ und „Die Kraft der Schwachen“ berühmt wurde, hatte hier nach langer Odyssee ein Zuhause gefunden. Vor den Nationalsozialisten war sie 1933 in die Schweiz, dann nach Frankreich...