130 Jahre Straßenbahn in Köpenick

Der über 100 Jahre alte Straßenbahnwagen Nummer 10 geht auf Nostalgietour. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Vor 130 Jahren, am 18. Oktober 1882, rollte erstmals eine Straßenbahn durch Köpenick. Zur Erinnerung gibt es am 21. Oktober zwei Sonderfahrten. Der Denkmalpflegeverein Nahverkehr bringt zu diesem Anlass zwei historische Züge, darunter den gut 100 Jahre alten Wagen Nummer 10 der "Cöpenicker Straßenbahn" auf die Gleise.

Die Fahrt führt vom S-Bahnhof Adlershof (alte Wendeschleife an der Rudower Chaussee) über den Betriebshof Köpenick nach Wendenschloss. Auf einem Teil dieser Strecke waren vor 130 Jahren erste Pferdebahnwagen verkehrt. Die Fahrkarte kostete damals zehn Pfennig. Für die Nostalgietour müssen die Passagiere heute tiefer in die Tasche greifen, die Schaffner in historischen Uniformen kassieren von Erwachsenen sechs und von Kindern bis 14 Jahre drei Euro. Die Abfahrten am Bahnhof Adlershof sind um 11 und 14 Uhr, es ist keine Anmeldung erforderlich. Am Betriebshof Köpenick besteht die Möglichkeit, das Buch "130 Jahre Straßenbahn in Köpenick" (13,20 Euro) vom Köpenicker Straßenbahnhistoriker Joachim Kubig zu erwerben.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden