18. Kneipenmusikfest in der Köpenicker Altstadt

"Neues Glas aus alten Scherben" spielen ab 20 Uhr in der Freiheit 15. (Foto: Veranstalter)

Köpenick. Das Alt-Köpenicker Kneipenmusikfest ist eine Party mit Tradition. Am 3. November gibt es bereits die 18. Auflage.

Ab 20 Uhr werden 13 Kneipen, Restaurants und Cafés zur großen Partymeile. Für Freunde von Musik, die nicht aus der Konserve kommt, gibt es fast alle Stilrichtungen - von Schlager über Pop und Rock bis zu Jazz, Blues und Irish Folk. Traditionell spielen die Bands von der vollen Stunde an immer 45 Minuten, dann folgt eine viertelstündige Pause. Zeit, um die Zeche zu zahlen und ins nächste Wirtshaus mit der nächsten Band zu ziehen. Besonders empfehlenswert ist in diesem Jahr die "Freiheit 15", Freiheit 15. Hier spielt "Neues Glas aus alten Scherben", bestehend aus früheren Mitgliedern von "Ton, Steine, Scherben" und der "Rio Reiser Band". Im Restaurant "Lehmofen", Freiheit 12, steht Oriental-Folk mit "Ferhat & Schamanen" auf dem Programm, im nahen "Waschhaus", Katzengraben 19, bieten "Fritz & The Cats" Funk und Soul. In Deutschlands kleinster Brauerei auf dem Schlossplatz rücken die Gäste noch enger zusammen, damit die Bandmitglieder von "The West" Platz finden und ihre Rock-, Pop- und Countryhits zu Gehör bringen können.

Das komplette Programm finden Sie im Internet unter www.tkt-berlin.de oder auf Flyern, die an den Veranstaltungsstätten oder in der Touristinformation am Köpenicker Schlossplatz ausliegen. Dort gibt es auch die Karten im Vorverkauf für zwölf Euro, gültig für alle Veranstaltungsort. Wer am Sonnabend an der Kneipentür zahlt, muss 15 Euro auf den Tresen legen.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden