Autor liest aus ADS-Krimi

Köpenick.Andreas Kellermann liest am 20. Mai aus seinem Buch "Diagnose ADS". Der Thriller spielt 2020 in Köpenick. Ein Ehepaar, das seinen auf ADS behandelten Sohn verliert, geht auf Rachefeldzug. Es ist die ganz persönliche Therapie, um mit dem Verlust klarzukommen. Der Autor ist Lehrer an der Grundschule Köllnische Vorstadt/Spindlersfeld. Seiner Ansicht nach werde Kindern zu oft und vor allem zu schnell der ADS-Stempel verpasst und in der Folge medikamentös behandelt. In seinemspannenden Buch setzt er sich kritisch und auf ungewohnte Weise mit der "Modekrankheit" ADS und ihren Folgen auseinander. Die Lesung beginnt 18 Uhr im Kiezcafé auf dem Campus Kiezspindel, Rudower Straße 37/39.


Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.