Feiern am Katzengraben

Köpenick. Gefeiert wurde im Katzengraben von seinerzeit unbotmäßigen Künstlern schon zu DDR-Zeiten. Seit 2001 ist das Fest am Rand der Köpenicker Altstadt Tradition. In diesem Jahr sind Besucher am 30. August von 11 bis 22 Uhr eingeladen. Geboten werden Musik aus Kuba, Afrika, Irland und dem Rest der Welt, Buchlesungen und vieles mehr. Am Futranplatz sorgt die Trommelband "Samba-Kids" für nicht überhörbare Eindrücke, fast echte Köpenicker Waschfrauen geben einen Einblick in die Geschichte und der Mellowpark bringt eine Halfpipe und akrobatisch veranlagte Biker mit. Wie immer ist der Eintritt frei, für Speisen und Getränke sollte man ein paar Münzen mitnehmen.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.