Freiwilligenzentrum Sternenfischer feiert Geburtstag

Stefanie Beerbaum führt Sternenfischer seit fünf Jahren zum Erfolg. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Fünf Jahre sind keine lange Zeit. Für ein Projekt, das sich das Fördern des Ehrenamts auf die Fahnen geschrieben hat, können fünf Jahre aber eine erfolgreiche Zeit sein.

Auf das Freiwilligenzentrum "Sternenfischer" trifft das zu. Seit der Bezirk im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens nach einem Betreiber eines noch aufzubauenden Freiwilligenzentrums suchte, ist ein halbes Jahrzehnt vergangen. Seither hat das Ehrenamt in Treptow-Köpenick eine feste Adresse, in der Müggelheimer Straße 13. Ziel war die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. Und dieses Engagement kann sich sehen lassen. Seit 2007 wurden rund 1700 Ehrenamtliche an Vereine und freie Träger vermittelt. Aushängeschild sind die Freiwilligentage und Marktplätze, bei denen ehrenamtliche Angebote und Interessenten an ehrenamtlichen Einsatz zusammengeführt werden.

Bisher wurden bei fünf derartigen Veranstaltungen rund 400 Vereinbarungen geschlossen, bei denen - ohne Finanzinteresse der Partner - Vereine oder Projekte mit Wirtschaftsunternehmen zusammen arbeiten. Eine Bankfiliale übernimmt zum Beispiel die Renovierung eines Wohngebietsklubs, dafür organisieren dann die Klubmitglieder den Bankern ein kleines Firmenfest. Von diesen Vereinbarungen könnten, hat Sternenfischer-Chefin Stefanie Beerbaum festgestellt, noch viel mehr abgeschlossen werden. Vor allem Handwerksfirmen könnten sich noch stärker in die Unterstützung von Ehrenamtlichen einbringen.

Geplant sind im Jubiläumsjahr wieder ein Marktplatz zum Austausch ehrenamtlicher Leistungen, ein Lotsenprojekt, um noch mehr Ehrenamtliche zu gewinnen, und eine Kampagne, um Jugendliche für die ehrenamtliche Arbeit zu begeistern. Für die Kampagne werden noch Sponsoren gesucht.

Wissenswertes unter www.sternenfischer.org.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden