Robert Schaddach will vor allem mehr Mitglieder werben

Robert Schaddach, hier auf dem Köpenicker Schlossplatz, ist der neue Vorsitzende des Tourismusvereins. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Der Tourismusverein Treptow-Köpenick hat einen neuen Vorsitzenden. Ende September wurde auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung Robert Schaddach gewählt.

Schaddach, 47 Jahre alt und ausgebildeter Jurist, ist im Bezirk kein Unbekannter. Seit 2006 sitzt er als direkt gewählter Politiker für die SPD im Berliner Abgeordnetenhaus. Außerdem ist er, der selbst bei der Marine als Sanitäter gedient hat, Vorsitzender des Seesportclubs Berlin-Grünau.Robert Schaddach tritt die Nachfolge von Siegfried Scheffler an, der sein Amt Anfang des Jahres beendet hatte. Der Tourismusverein, in dem unter anderem Hotels, Gaststätten und Wassersportcharterer vertreten sind, hat 70 Mitglieder. "Das ist recht wenig, wenn man bedenkt, wie viele Gaststätten, Pensionen und Hotels es im Bezirk gibt", sagt Schaddach. Deshalb hat er sich die verstärkte Mitgliederwerbung auf die Fahnen geschrieben.

Auch bei den Veranstaltungen sieht der neue Chef Nachholbedarf. "Es gab zuletzt über Volksfeste wie den Köpenicker Sommer zahlreiche Klagen. Wenn dort nur Stände mit Billigwaren aufgebaut werden, zieht man kein niveauvolles und zahlungskräftiges Publikum an. Deshalb werde ich in Sachen Volksfeste das Gespräch mit dem Bezirksamt suchen", sagt Robert Schaddach. "Veranstaltungen des Tourismusvereins wie unser Kneipenmusikfest, bei dem jedes Mal mehrere Tausend Besucher kommen, könnten Vorbild für weitere kulturelle Höhepunkte im Bezirk sein." Robert Schaddach ist ledig, wohnt seit 1995 im Bezirk - in Karolinenhof - und ist durch seine fast 20-jährige Tätigkeit beim Seesportclub Grünau eng mit den natürlichen Ressourcen des Bezirks verbunden. "Wasser, Wald und Parkanlagen sind das Pfund, mit dem wir noch stärker um Touristen werben können", sagt er.

Infos zum Tourismusverein unter www.tkt-berlin.de

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.