Urkunde und Scheck für Köpenicker Schüler

Shirley, Leander, Julia, Silvana und Emma gehören zu den fleißigen Papiersammlern der Bewegten Schule Köpenick. (Foto: Ralf Drescher)

Köpenick. Eine Goldgrube sind sie zwar nicht, die beiden Altpapiercontainer der Bewegten Schule Köpenick, aber sie bringen ganz schön was ein. Jetzt zum Beispiel stolze 2000 Euro.

Die 28 Kinder der kleinen freien Schule sind nämlich im Rahmen der Aktion "Berlin sucht den Supersammler" ausgezeichnet worden. Damit prämiert die Entsorgungsfirma Kühl aus Eberswalde ihre fleißigsten Sammler. "Wir haben in einem Jahr 5835 Kilogramm Altpapier gesammelt, das waren pro Schüler 208 Kilogramm", erzählt Schulleiterin Susanne Schulz.Viele Eltern und auch Nachbarn sammeln inzwischen fleißig mit. Sogar der Hausmeister holt manchmal Papierpakete in der Nachbarschaft ab. Insgesamt 200 Schulen und Kitas beteiligen sich an der Sammelaktion. Ausgezeichnet werden jeweils die Kita und die Schule mit dem besten Pro-Kopf-Ergebnis. "So haben auch kleine Schulen oder Kitas eine Chance, einen Preis zu erhalten", sagt Gudrun Goerlich von der Firma Kühl.

Für den ersten Platz unter den Schulen gab es nun eine Urkunde und 2000 Euro. "Für das Geld wird etwas Nützliches für unser Außengelände gekauft, darüber sollen unsere Schüler entscheiden", sagt Schulleiterin Schulz. Jetzt wird in der Bewegten Schule an der Lindenstraße weitergesammelt. Im nächsten Jahr sind ja wieder Preise zu vergeben.

Wissenswertes zur Aktion unter www.kuehl-gruppe.de

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.