Vier Gotteshäuser im Bezirk laden am 8. Juni ein

Treptow-Köpenick. Von Pfingstsonntag zu Pfingstmontag öffnen sich traditionell viele Kirchentüren. Auch vier Gotteshäuser im Bezirk sind bei der "Nacht der offenen Kirchen" am 8. Juni dabei.

Sie wendet sich ausdrücklich nicht nur an Christen. Die Katholische St. Josefkirche, Lindenstraße 43, öffnet um 18 Uhr, den ganzen Abend kann man Weine und kleine Speisen probieren. Ab 19 Uhr gibt es Gespräche über die Gestaltung des Gotteshauses mit dem Architekten Martin Stachat, auf der Orgel spielt Tobias Segsa. Ab 21.30 Uhr erklingen gregorianische Choräle.

In der Evangelischen Gemeinde Treptow, Plesser Straße 3-4, erklingt ab 19 Uhr Orgelmusik, gespielt von Hans-Georg Hafa, Ekkehard Krüger, Johanna Klyne, Wolfgang Tretzsch und Barbora Yhee. Um 22.30 Uhr gibt es eine Abendandacht bei Kerzenschein. Die St. Laurentius Stadtkirche in Alt-Köpenick öffnet um 18.15 Uhr ihre Pforten. Ab 18.30 Uhr erklingt Orgelmusik zur Einstimmung, um 19 Uhr lädt Kunsthistorikerin Barbara Schwantes zu einer Führung zur Geschichte des Gotteshauses ein. Danach um 19.45 und 20.30 Uhr gibt es noch einmal Orgelmusik.

Die Evangelische Verklärungskirche, Arndtstraße 11/15 in Adlershof, öffnet um 18.30 Uhr. Um 19 Uhr gibt es eine Kirchenführung, ab 20 Uhr ein Konzert für Orgel und Trompete mit Beate Schlegel und Markus Mokosch. Um 21 Uhr erzählt Helga Gottschalk Geschichten, dann folgt 22 Uhr eine Taizé-Andacht.

Der Besuch der Gotteshäuser ist kostenlos, Spenden in die Kollekte sind selbstverständlich willkommen.

Das komplette Programm mit allen Gotteshäusern finden Sie unter www.offenekirchen.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.