Volker Thiel geht künftig für den Bezirk auf Reisen

Volker Thiel ist neuer Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Der Bezirk hat insgesamt elf Städtepartnerschaften, darunter in Italien, Peru und den USA. Mit Volker Thiel hat der Partnerschaftsverein einen neuen Vorsitzenden.

Der bisherige Vorsitzende Ulrich Stahr hat das Amt aus Altersgründen niedergelegt. Volker Thiel (58) ist Unternehmensberater, Vorsitzender des FDP-Kreisverbands und wohnt seit 20 Jahren im Bezirk. Bereits seit 2008 war er im Beirat des Städtepartnerschaftsvereins.

Partnerschaften mit anderen Ländern haben ihn schon in seiner Jugend interessiert. "Bereits in den 70er-Jahren habe ich während meines Zivildiensts Kontakte zum deutsch-französischen Jugendwerk aufgenommen und eine Städtepartnerschaft mit Frankreich organisiert. Nach der Wende hatte ich mir gewünscht, dass so unkomplizierte Kontakte wie mit den Franzosen auch mit unseren Nachbarn in Polen möglich sind", erzählt Thiel.

Weil ihm der östliche Nachbar ganz besonders wichtig ist, soll die vor Jahren eingeschlafene Partnerschaft mit Warschau-Mokotow neu belebt werden.

Eine andere Partnerschaft braucht keine Auffrischung. Ende März fährt Volker Thiel gemeinsam mit Bürgermeister Oliver Igel nach Albinea, um dort gemeinsam mit den Bewohnern den Jahrestag des Kriegsendes in Italien zu feiern. Ob Thiel in den nächsten Jahren alle elf Partnergemeinden besuchen kann, bleibt abzuwarten. Für einen Teil der Reisen ist er sprachlich aber gut gerüstet. Neben Englisch spricht er auch Spanisch.

Die zweiten Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins sind gemäß Vereinssatzung immer der Bürgermeister (Oliver Igel) und der Bezirksverordnetenvorsteher (Siegfried Stock). Der Verein unterstützt den Bezirk bei der Pflege der Städtepartner im In- und Ausland.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.