Feste feiern in der Werlseestraße

Zünftig gefeiert wurde im Seniorenzentrum Köpenick.
Für einige ist es zum ersten Mal, manche kommen immer wieder, weil sie es hier schätzen gelernt haben: Höhepunkte im Alltag setzen, feiern, z. B. wenn sich das Laub in den großen parkähnlichen Gärten um die drei Häuser des Seniorenzentrums Köpenick golden färbt, dann ist die Zeit für das Oktoberfest gekommen. Nicht nur am Alex oder an anderen Orten Berlins findet man Gefallen an dem ursprünglich bayrischen Fest rund ums Bier, die Weißwurst und die Brezeln. Auch einige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hatten Spaß am wenn schon, denn schon und kleideten sich zünftig. So freute man sich am Anblick des Chefkochs am Zapfhahn in Krachledernen oder Frauen in wunderschönen Dirndln, die die Gäste bewirteten oder mit ihnen tanzten. Die passende Musik brachte das Entertainment Schlicht in gewohnt gekonnter Weise. Gleich nach den ersten Takten fühlten sich alle Anwesenden versetzt auf die Wies’n, spätestens aber dann, als Herr Pohl den ersten Bierkrug mit den Worten "o’zapft is!" füllte.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden