Askania-Trainer Rocky Frei voll des Lobes

Köpenick.Das 11:0 vor zehn Tagen gegen die Zweite des 1. FC Marzahn war für Askania Coepenick noch nicht der Wahrsager, das 2:0 am Wochenende gegen den 1. FC Berlin 06 schon eher. Nach Toren von Winkler und Oscar Schauer, der einen Elfmeter verwandelte, war Trainer Rocky Frei voll des Lobes und sagte: "Es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau und die Gäste der erwartet schwere Gegner." Am meisten imponierte ihm, dass seine Mannschaft Disziplin und Leidenschaft gezeigt habe.Beides wird der Tabellenfünfte der Kreisliga B auch am Sonntag nötig haben, um beim drittplatzierten FC Al-Kauthar am Rodelbergweg in Baumschulenweg (15 Uhr) zu bestehen.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.