Holpriger Saisonstart für KSC

Köpenick. Der Köpenicker SC hat in der Berlin-Liga einen holprigen Saisonstart hingelegt. Nach dem 1:1 zum Auftakt beim Aufsteiger FC Internationale folgte am zweiten Spieltag eine Heimniederlage. Mit 1:2 (0:2) zog der KSC gegen den SV Empor am vergangenen Mittwochabend den Kürzeren. "Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen", meinte Trainer Heiko Schickgram. Nach dem 0:2-Pausenstand zeigten die Köpenicker eine deutliche Leistungssteigerung und waren um die Wende bemüht. Mehr als der 1:2-Anschlusstreffer durch Kapitän Romeo Paeschke wollte aber nicht gelingen. Am vergangenen Wochenende war der KSC spielfrei, da die ursprünglich angesetzte Partie gegen den TSV Rudow auf den 17. September verlegt wurde. Die nächste Partie der Köpenicker steht am kommenden Sonntag an, dann tritt die Sigusch-Elf im Sportforum beim Aufsteiger BFC Dynamo II an. Anpfiff ist um 14 Uhr.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.