KSC kontert sich zum Auswärtssieg

Köpenick. Weil der Rasenplatz des Nordberliner SC gesperrt war, musste der Köpenicker SC am vergangenen Sonntag auf einem Nebenplatz auf Kunstrasen antreten - mit Erfolg: Durch zwei Tore von C. Lehmus und Richter entführte der KSC alle drei Punkte aus dem Norden Berlins und verschaffte sich so ein ordentliches Polster auf die Abstiegsränge der Berlin-Liga. Beide Tore fielen nach Kontern in der 54. und 57. Minute, danach brachte das Team von Trainer Heiko Schickgram die Führung geschickt über die Zeit. "Unsere Abwehr war der Garant für den verdienten Sieg", sagte Schickgram, dessen Mannschaft am kommenden Sonntag erneut auswärts antreten muss. Um 12.45 Uhr ist der Köpenicker SC bei Stern 1900 an der Kreuznacher Straße in Steglitz zu Gast.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.