Mutige können in Müggelsee und Dahme abtauchen

Treptow-Köpenick. Am 1. Mai haben auch in Treptow-Köpenick die ersten Freibäder geöffnet. Obwohl die Wassertemperatur gerade erst 13 Grad beträgt, können abgehärtete Wasserratten in die wirklich kühlen Fluten springen.

Das Strandbad Grünau an der Sportpromenade 7 ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet hier acht Euro, ermäßigt fünf Euro, Altersrentner zahlen sechs Euro. Das Strandbad Wendenschloß am Möllhausenufer 30 ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Hier kostet das Bade- oder Sonnenvergnügen vier Euro, ermäßigt 3,50 Euro, Schüler bis 13 Jahre zahlen zwei Euro, Vorschulkinder einen Euro. Das Strandbad Friedrichshagen am Müggelseedamm 216 ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt 2,50 Euro, außerdem gibt es Angebote für Familien. Als Extra gibt es hier einen Verleih von Tret-, Ruder- und Paddelbooten. Das Strandbad Müggelsee am Fürstenwalder Damm 838 ist derzeit kein offizielles Bad. Offen ist es trotzdem, allerdings ohne Badeaufsicht, dafür ist der Eintritt hier frei. Der Zutritt ist von 8 bis 20 Uhr möglich.

Das Sommerbad Wuhlheide an der Treskowallee 211 macht seinem Namen alle Ehre und bleibt erst einmal geschlossen. Planschen und Schwimmen sind hier erst ab 13. Juni möglich.

Informationen zu allen Berliner Bädern unter www.berlinerbaeder.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.