Wasserqualität ohne Probleme

Köpenick. Die freien Badestellen im Bezirk können ohne Probleme genutzt werden. Bei einer Beprobung der elf EU-Badestellen an Dahme, Müggelsee, Großer Krampe und Seddinsee am 27. Juli ergaben sich keine Beanstandungen. Bei coliformen Bakterien gab es nur an der Badestelle Kleiner Müggelsee mit 2300 Bakterien pro 100 Milliliter Wasser einen Ausreißer. Aber auch dieser Wert liegt deutlich unter dem zulässigen Grenzwert von 10 000 Bakterien pro 100 Milliliter. Das klarste Wasser haben derzeit die Badestellen Kleiner Müggelsee und Strandbad Müggelsee. Hier wurden 170 Zentimeter Sichttiefe gemessen. Weitere Ergebnisse erfährt man über das Badegewässertelefon des Landesamts für Gesundheit und Soziales:  902 29 55 55. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.