Wenn die Fäuste fliegen

Köpenick. Die Nerven lagen blank bei einigen Akteuren in der Partie des Bezirksligisten Köpenick-Oberspree gegen den BFC Südring am vergangenen Sonnabend. In der ersten Hälfte flog Südrings Mesud Oruc vom Platz, als er kurz
vor der Pause eine Geste in Richtung Schiedsrichter Buchheim machte. In der zweiten Hälfte gerieten die Köpenicker Wise und Pontes handgreiflich aneinander und bekamen noch nach ihrer Auswechslung die Rote Karte. Nach dem Schlusspfiff eskalierte das Geschehen endgültig, Südrings Turan sah wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte, ein weiterer Südring-Spieler schlug Köpenicks Torwart Gross zu Boden, grundlos, wie die Köpenicker sagten. Fußball
wurde auch gespielt, die Skandalpartei endete mit einem 2:2-Unentschieden.

Im Berliner Pilsener-Pokal empfängt am Sonntag Union 06 den SSV Köpenick-Oberspree (Poststadion, 13.30 Uhr).

UK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.