Werkzeug für Eiserne Fans: Neuer Sponsor greift Fußballverein unter die Arme

Mitarbeiter von Contorion helfen bei der Fassadendämmung des Fanhauses. (Foto: Contorion)

Oberschöneweide. Noch vor Saisonstart wurde der neue Topsponsor Contorion beim Zweitligisten 1. FC Union Berlin aktiv, spendete Werkzeug und packte beim Bau des neuen Fanhauses richtig mit an.

Während die Mannschaft im Sommerlager trainiert und sich auf die kommende Saison vorbereitet, wird an der Lindenstraße fleißig gearbeitet, schließlich soll das neue Zuhause für Union-Fans so schnell wie möglich fertig werden. Da kommt es sehr gelegen, dass der neue Sponsor Contorion ein Fachhändler für Handwerks- und Industriebedarf ist und mit seinem Team tatkräftig Hilfe leistet. Zehn Mitarbeiter rückten am 18. Juli zum Arbeitseinsatz an. „Für uns ist es selbstverständlich, dass wir Union beim Bau des neuen Fanhauses unterstützen“, kommentiert Frederick Roehder, Gründer und Geschäftsführer bei Contorion sein Engagement. „Wenn viele mit anpacken, geht’s einfach schneller und mit dem richtigen Werkzeug ersparen wir uns viel Ärger und kommen beim Ausbau der neuen Räumlichkeiten besser voran.“

Auch in Köpenick freuen sich die Verantwortlichen auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Partner „Eisern Union“. „Die Unterstützung beim Bau des neuen Fanhauses ist ein schöner Start in unsere gemeinsame Zukunft“, meint Union-Marketingchef Jörg Taubitz.

Union hatte den früheren Lidl-Markt im Frühjahr 2015 gekauft, um dort einen zentralen Treffpunkt für Fans einzurichten. Kurzfristig war das Gebäude für die Notunterbringung von Flüchtlingen genutzt worden, seit Mai wird am Fanhaus gearbeitet.RD

Anmerkung: Inzwischen hat sich die Situation geändert. Der 1. FC Union hat den Umbau zum Fanhaus gestoppt.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.