An vielen Wochenenden gibt es Vollsperrungen

Ab September wird der Zugverkehr vom S-Bahnhof Köpenick nach Erkner an Wochenenden eingestellt. (Foto: Ralf Drescher)

Treptow-Köpenick. Über Ostern durften S-Bahnfahrgäste im Südosten der Stadt schon mal eine Kostprobe genießen. Zwischen Friedrichshagen und Erkner wurde der Verkehr eingestellt, Passagiere auf Umwege mit Bussen geschickt.

An sieben Wochenenden im Mai und im Juni wird die S-Bahnstrecke Baumschulenweg-Neukölln gesperrt, hier wird eine Eisenbahnbrücke über die im Bau befindliche Autobahn nach Treptow errichtet. Auch hier müssen Fahrgäste dann auf Busse umsteigen.

Weiter geht es in den Sommerferien. Vom 9. bis 18. Juli werden die Gleise zwischen den Bahnhöfen Treptower Park und Baumschulenweg erneuert, dann wird der Streckenabschnitt komplett gesperrt. Weil die S 3 nach Erkner mit elektronischer Stellwerkstechnik ausgerüstet wird, kommt es ab 13. September in diesem Bereich zu Sperrungen inklusive Schienenersatzverkehr. An insgesamt acht Wochenenden ist die Strecke zwischen Köpenick und Erkner gesperrt, an vier Wochenenden der Bereich zwischen Köpenick und Karlshorst.

Auch andere Baustellen der Deutschen Bahn machen zu schaffen. So bleibt der Sterndamm vorerst weiter für Autofahrer komplett gesperrt. Über eine vom Bezirk geforderte einseitige Öffnung wurde noch nicht entschieden.

Fahrplanänderungen und Sperrungen unter www.s-bahn-berlin.de.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.