Zwei Meilen bis Berlin

Stefan Förster am historischen Meilenstein. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Postmeilenstein Köpenick |

Köpenick. Jetzt gibt der historische Rundsockelstein von 1839 wieder die Entfernung nach Berlin – genauer gesagt zum früheren Oranienburger Tor an.

Genau zwei Preußische Meilen sind es vom Köpenicker Schloss bis dort, dass entspricht 15 Kilometern. Der Stein war einst aufgestellt worden, um die Entfernungen für Postkutschen anzugeben. Mitglieder des Heimatvereins Köpenick – Foto Vorsitzender Stefan Förster – hatten den Stein im vorigen Jahr wiedergefunden und sich gemeinsam mit der Forschungsgruppe Meilensteine um die Restaurierung gekümmert. Nun steht der Stein wieder auf dem Köllnischen Platz gleich neben der Langen Brücke, im Hintergrund Köpenicker Rathaus und Laurentiuskirche. Mit den Postkutschen war übrigens wenige Jahre nach Aufstellung des Meilensteins Schluss. Ab 1842 fuhren die Köpenicker mit der Frankfurter Eisenbahn nach Berlin oder Frankfurt an der Oder.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.