Bezirk entwickelt neue Marke "dein Treptow-Köpenick"

Treptow-Köpenick. Der Bezirk hat vieles, womit man bei Besuchern punkten kann. Den größten See Berlins, das größte Waldgebiet und die meisten Wasserläufe, und nun die Marke "dein Treptow-Köpenick".

Mit dem Logo soll um Aufmerksamkeit geworben werden. Präsentiert wurde es während des 1. Tourismusforums des Bezirks Ende Februar im Tribünengebäude des Union-Stadions.

Mathis Richter, Geschäftsführer des Tourismusvereins Treptow-Köpenick: "Touristische Marken wie Südtirol, Schorfheide oder Spreewald sind erfolgreich und ziehen überregional Besucher an. Das wollen wir mit unserer Marke ebenfalls erreichen."

Bisher kommen nur Touristen mit speziellen Interessen in den Bezirk, etwa, um Schloss Köpenick zu besuchen oder auf den Spuren des falschen Hauptmanns zu wandeln. Von den rund elf Millionen Berlin-Touristen pro Jahr reisen nur 2,3 Prozent direkt in den Bezirk. Während der Tagesbesucher im Berliner Durchschnitt 204 Euro in die Kassen spült, lassen Tagesbesucher in Treptow-Köpenick nur gut 35 Euro in Geschäften, Museen und bei Gastronomen. Um die Wirkung der neuen Marke zu verstärken, haben Visit Berlin und der Tourismusverein einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Gemeinsam soll künftig für die Region rund um Spree und Müggelsee geworben werden. Auf der Internationalen Tourismusbörse ist der Verein seit Jahren am Stand von Visit Berlin vertreten. Gleichzeitig mit der Marke wurden acht Leitthemen entwickelt. Das "Wasser genießen", Natur erkunden", "Freizeit gestalten", "Kultur verstehen", "Stadtviertel besuchen", "Szene entdecken", "Events erleben" und "Business im Grünen".

"Ich denke, mit der Marke können wir viele Besucher anlocken, die bereits in Berlin die Innenstadt erlebt haben. Sie kommen sicher wieder, um sich ein Bild von unserem Bezirk zu machen", ist Bürgermeister Oliver Igel überzeugt. Zum Auftakt wurden 700 Plakate mit "dein Treptow-Köpenick" geklebt. Hinter dem dort aufgebrachten QR-Code können Besitzer von Smartphones Insidertipps entdecken, außerdem versteckt sich auf drei Plakaten ein wertvoller Preis.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.