Über 320 000 Weihnachtsbäume: Nach dem Schreddern liefern sie Energie

Berlin. Die Berliner Stadtreinigung hat in diesem Jahr rund 320 000 Weihnachtsbäume vom Straßenrand entfernt, mit einem Gesamtgewicht von 2000 Tonnen.

Das sind nur die Bäume, die bei der offiziellen Sammlung zwischen dem 7. und 20. Januar mitgenommen wurden. Bei der Nachsammlung im Rahmen der BSR-Aktion „Weihnachtsbaumentdecker“ wurden bis Ende Januar weitere 2717 Bäume gemeldet und abtransportiert. Die Bäume wurden geschreddert und in Biomassekraftwerken verbrannt. Mit der gewonnenen Energie könnten 500 Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgt werden.

Die Zahlen wurden durch eine Abgeordnetenhausanfrage von Stefan Förster (FDP) bekannt. Der Treptow-Köpenicker Abgeordnete wollte vor allem wissen, warum nach dem offiziellen Termin abgelegte Bäume nicht einfach bei den regulären Mülltouren mitgenommen werden und stattdessen extra die Entdecker-Aktion ins Leben gerufen wurde. „Die BSR halten ihre Hausmülltouren an, nach dem Ende der Hauptsammlung Weihnachtsbäume in ihrem jeweiligen Sammelgebiet mitzuladen“, teilt dazu Henner Bunde von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe mit. Und weiter:" Dies betrifft auch Bäume, die nicht über den Weihnachtsbaumentdecker gemeldet wurden. Über den Weihnachtsbaumentdecker eingehende Meldungen werden automatisch der zuständigen Hausmülltour zugeordnet." RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.