Almazeile gesperrt

Berlin: Almazeile |

Tegel. Die Almazeile wird saniert. Die Straße bleibt darum abschnittweise rund drei Wochen gesperrt.

Die Bauarbeiten auf der Almazeile beginnen am 8. Juli. Zwischen Beatestraße und Friederikestraße lässt das Straßenamt des Bezirks die Fahrbahn instand setzen. Deshalb bleibt der Straßenabschnitt bis zum 1. August voll gesperrt. Konkret bekommt die Straße einen Asphaltschicht.

Die Höhenlage der Fahrbahnfläche wird dabei laut Straßenamt aber nicht verändert. Während der Sanierung müssen auch Zufahrten gesperrt werden. Zudem wird die Endhaltestelle in der Beatestraße beziehungsweise die Haltestelle Tegelort während der Bauzeit vom Bus nicht angefahren. Die Umleitung des Busverkehrs 222 und N 22 erfolgt über Friederikestraße, Gerlindeweg und Beatestraße bis in die Jörsstraße. Dort endet der Bus an einer provisorischen Haltestelle vor der Hausnummer 5. Die Baukosten betragen rund 69 600 Euro und werden aus dem bezirklichen Straßenunterhaltungsprogramm finanziert. Insgesamt werden zirka 740 Quadratmeter Straße saniert.

uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.