Lokale Initiative ist bei erstem Herbstfest dabei

Konradshöhe hat mehr zu bieten, meint Buchhändlerin Katharina Seidel. (Foto: Christian Schindler)

Konradshöhe. Die Interessengemeinschaft Konradshöhe stellt sich am 13. September von 15 bis 20 Uhr auf dem ersten Konradshöher Herbstfest an der Kreuzung Habichtstraße/Dohlenstraße vor.

"Mehr Konradshöhe" (MK) ist der offizielle Titel der Interessengemeinschaft Konradshöher Geschäftsleute, die sich Anfang 2014 zusammen gefunden hat. "Wir möchten in Zeiten verstärkten Internethandels den Buy-local-Gedanken stärken, sagt eine MK-Initiatorin Katharina Seidel von der Buchhandlung "Seitenblick" am Falkenplatz.

Dahinter steht die Idee, dass es auch in kleineren Orten eine Vielzahl von Geschäften gibt, die nahezu alle Bedürfnisse der Anwohner abdecken. Auf dem Flyer, mit dem für das Fest geworben wird, sind allein 15 Gewerbetreibende vertreten. Nach dem Einstand mit dem Fest sind weitere Aktivitäten geplant. So will sich die Interessengemeinschaft zum 150. Geburtstag des Ortsteils im kommenden Jahr ebenfalls etwas einfallen lassen. Das Konradshöher Herbstfest besteht aus einem Bühnenprogramm, durch das Moderator Jörg Draeger führt. Die Bühne ist gesäumt von Ständen der Gewerbetreibenden und von hochwertigen Trödel-Angeboten. Der Erlös aus der veranstalteten Tombola und den anderen Einnahmen kommt der Jugendeinrichtung Haus Conradshöhe zugute.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.