Preis für Park am Gleisdreieck

Kreuzberg. Der Park am Gleisdreieck ist am 18. September mit dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis ausgezeichnet worden. Die Jury lobte vor allem, dass in der 34 Hektar großen Anlage „dem Dreiklang zwischen Ästhetik, Ökologie und Innovation in beispielhafter Weise entsprochen wurde.“ Sowohl das Gesamtkonzept als auch viele Angebote geben hier „Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen“. Das zeige sich auch an den hohen Besucherzahlen von ganz verschiedenen Nutzergruppen. Der Park am Gleisdreieck wurde vom Büro Atelier Loidl konzipiert. Dessen Vertreter nahmen den Preis zusammen mit Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung sowie Christoph Schmidt, Geschäftsführer des Betreibers, der Grün Berlin GmbH, im Auditorium an der Friedrichstraße entgegen. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.