Schüler machen Oper: Peter Pan stand auf dem Probenplan

Das Peter Pan-Ensemble der Otto-Wels-Grundschule stellte sein Projekt in einer Schulaufführung vor. (Foto: Aurelio Schrey)

Kreuzberg. Oper ist nicht retro, sondern kann Kinder begeistern. Das zeigen die Schüler der Otto-Wels-Grundschule.

Die Grundschule an der Alexandrinenstraße macht regelmäßig beim Förderprojekt "Abenteuer Oper" mit. Es wird von der Stiftung Berliner Leben der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag in Zusammenarbeit mit der Komischen Oper organisiert.

Im Mittelpunkt steht dabei das Einstudieren eines eigenen Werks oder zumindest von Teilen daraus. In diesem Jahr war das "Peter Pan". Die vertonte Geschichte vom Jungen, der nicht erwachsen werden will, eignet sich natürlich sehr gut, um Interesse an dieser Form von Musiktheater zu wecken. Angeleitet wurden die Darsteller von Musikpädagogen der Komischen Oper.

An dem Projekt sollten aber nicht nur Schüler teilnehmen. Vor allem Senioren aus der Nachbarschaft waren eingeladen, ebenfalls bei der Inszenierung mitzumachen. In der Vergangenheit passierte das vor allem in Form von Probenbesuchen und weiterer Unterstützung. Dieses Mal übernahm mit Emine Tekce aber auch eine Erwachsene eine aktive Rolle. Sie spielte nicht nur die Mutter, sondern bediente außerdem das Theremin. Bei diesem Instrument entstehen die Töne dadurch, dass die Hand in ein Magnetfeld kommt.

Das Ergebnis der Probewochen wurde am 13. Januar in einer Schulaufführung vorgestellt. Damit ist das Abenteuer aber noch nicht zu Ende. Denn am 20. Februar sind die Akteure in die Komische Oper eingeladen und können dort sehen, wie die Profis Peter Pan auf die Bühne bringen. Danach sollen die Schüler über ihre Eindrücke erzählen.

Die Kindern mit dem Genre Oper vertraut zu machen und ihnen mögliche Berührungsängste nehmen, ist das Hauptziel des Projekts. Aber es geht auch um die gemeinsame Arbeit, die verschiedenen Rollen, die jeder übernimmt und damit auch um das Erkennen eigener Fähigkeiten.

Seit 2009 haben sich rund 470 Schüler beim Projekt "Abenteuer Oper" beteiligt. Im vergangenen Jahr wurde die Initiative beim bundesweiten Wettbewerb "Preis Soziale Stadt" ausgezeichnet. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.