Angriff auf Kontrolleur

Berlin: U-Bahnhof Gneisenaustraße | Kreuzberg. Ein U-Bahnkontrolleur ist am 30. Juni gegen 18 Uhr von drei jungen Männer bedroht und geschlagen worden. Der 28-Jährige wollte in der U7 kurz vor dem Bahnhof Gneisenaustraße ihre Fahrausweise sehen. Einer von ihnen zog stattdessen ein Messer aus der Tasche und drohte damit, den Kontrolleur abzustechen. Als die Täter in der Gneisenaustraße den Zug verließen bekam der Mann noch einen Faustschlag gegen den Hals und wurde leicht verletzt. Ein Zeuge konnte die Täter noch ein Stück verfolgen, verlor sie dann aber aus den Augen. Um das Trio zu ermitteln wertete die Polizei nach der Tat auch die Videoaufzeichnungen der BVG aus. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.