Autoknacker kam nicht weit

Kreuzberg. Mit Hilfe von Passanten gelang es, am 31. Mai einen mutmaßlichen Autoeinbrecher zu stellen. Die Besitzerin eines am Paul-Lincke-Ufer abgestellten Wagens bemerkte den Mann gegen 19.25 Uhr, der gerade dabei war, ihr Fahrzeug zu durchsuchen. Der Verdächtige flüchtete, als er die Frau entdeckte, kam aber nur bis zur Ohlauer Straße. Dort hielten ihn mehrere Personen bis zum Eintreffen der Polizei fest. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.