Bei Einsatz verletzt

Kreuzberg. Ein verdächtiger Autofahrer widersetzte sich am 26. Dezember an der Ecke Lübbener- und Görlitzer Straße einer Kontrolle durch zwei Zivilpolizisten. Als einer der Beamten versuchte, seine Fahrertür zu öffnen, startete der Mann seinen Wagen und flüchtete. Der Polizist wurde dabei mitgerissen, stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich. Sein Kollege trug ebenfalls Blessuren davon, als er sich durch einen Sprung vor dem Fahrzeug in Sicherheit brachte. Die beiden Ermittler wollten den Autolenker wegen des möglichen Handelns mit gefälschten BVG-Fahrkarten überprüfen. Eine Frau hatte sie zuvor alarmiert und angegeben, sie habe ein solches wertloses Monatsticket bei einer Frau und einem Mann gekauft. Danach gab sie vor, eine weitere Karte erwerben zu wollen, verabredete einen Treffpunkt und verständigte die Polizei. Was zu den oben beschriebenen Ereignissen führte. Dem Fahrer gelang zwar zunächst die Flucht, er konnte allerdings aufgrund des Kennzeichens als wahrscheinlicher Halter des Pkw ermittelt werden. Außerdem wurde seine Begleiterin vorübergehend festgenommen. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.