Ein Verdächtiger identifiziert: Weiter Suche nach Komplizen

Nach diesem Mann wird noch gesucht. (Foto: Polizei)

Im Zuge der öffentlichen Fahndung nach zwei Geldautomatenräubern konnte einer der Tatverdächtigen inzwischen identifiziert werden. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei ihm um einen 29-jährigen Mann.

Die Suche nach dem zweiten mutmaßlichen Täter dauert dagegen weiter an. Er soll 35 bis 40 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß sein und dunkle Haare haben. Beim Überfall war er mit einer dunklen Jacke und einer Jeanshose bekleidet.

Wie berichtet wird dem Duo vorgeworfen, am 22. Oktober 2017 eine Frau beim Geldabheben in der Postbank-Filiale an der Bergmannstraße angegriffen und beraubt zu haben. Nach der Tat flüchteten die Männer zunächst zum Bahnhof Südstern und von dort mit der U-Bahn.

Hinweise nimmt weiterhin das Raubkommissariat der Direktion 5 in der Jüterboger Straße 4 entgegen, 46 64 57 31 30, außerhalb der Bürozeiten 46 64 57 11 00, sowie jede andere Polizeidienststelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.