Polizeieinsatz im Görlitzer Park

Kreuzberg. Dreieinhalb Stunden war ein Großaufgebot der Polizei am 12. August im und um den Görlitzer Park unterwegs.

Zwischen 13 und 16.30 Uhr überprüften uniformierte und zivile Beamte insgesamt 60 Personen in der Anlage und am U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof. Dabei wurden 56 Drogentütchen beschlagnahmt und 26 Strafverfahren eingeleitet. Sie betreffen nicht nur Drogendelikte, sondern auch Hehlerei, Diebstahl sowie Verstöße gegen das Aufenthalts- und Asylverfahrensgesetz. Ein Mann wurde festgenommen, nachdem er heftigen Widerstand geleistet hatte. Bei Attacken mehrerer mutmaßlicher Dealer wurden zwei Einsatzkräfte leicht verletzt.

Seit Frühjahr gibt es im Görlitzer Park regelmäßige gemeinsame Streifen von Polizei und Ordnungsamt. Sie sollten eigentlich den Drogenhandel eindämmen,was aber allen Anschein nach kaum gelungen ist. Wohl auch aus diesem Grund hat es jetzt eine erneute Schwerpunktkontrolle gegeben.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.