Polizisten schwer verletzt

Kreuzberg. Bei der Flucht vor der Polizei verletzte ein Tatverdächtiger am 10. Januar einen Beamten so schwer, dass der ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Den Mann wollten zivile Einsatzkräfte auf einem Parkplatz in der Kreuzbergstraße wegen seiner vorangegangenen Fahrweise überprüfen. Er begab sich allerdings wieder in sein Auto und startete den Motor. Ein Polizist öffnete die Tür und forderte ihn zum Stehenbleiben auf. Daraufhin setzte der 41-Jährige zurück, wodurch der Beamte von der Tür erfasst wurde. Der renitente Raser konnte zunächst flüchten, er wurde aber an der Kreuzung Loewenhardtdamm und Boelckestraße in Tempelhof gestellt. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.