Stinkefinger führt zu Drogen

Kreuzberg/Mitte. Zivilfahndern fiel am späten Abend des 17. April in der Köpenicker Straße ein Taxi auf, das zu schnell unterwegs war. Als die Polizisten an einer Kreuzung dem Fahrer auch durch Hupen anzeigten, dass sie ihn kontrollieren wollen, zeigte der ihnen den ausgestreckten Mittelfinger. Damit erweckte er zusätzlich das Interesse der Beamten, und die wurden in dem Wagen fündig. Dort befanden sich außer dem Lenker noch zwei nicht angeschnallte Fahrgäste. Außerdem bemerkten sie einen auffälligen Geruch, der auf Drogenkonsum hindeutete. Einer der Insassen übergab den Polizisten zwei Cannabistütchen. Danach versuchte der Mann, einen Rucksack unter dem Taxi zu verstecken. Das wurde bemerkt, allerdings gelang dem Mann anschließend die Flucht. In dem Rucksack befanden sich 125 weitere Päckchen mit Cannabis sowie Bargeld. Der zweite Fahrgast wurde festgenommen. Er leistete dabei Widerstand. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.