Taxifahrer rastet aus

Kreuzberg. Ein Taxifahrer hat am frühen Morgen des 18. Februar einen Mann mehrfach angefahren und lebensgefährlich verletzt. Nach Zeugenaussagen und Ermittlungen der Polizei hatte das Opfer gegen 5 Uhr an einer Bushaltestelle vor dem Schlesischen Tor randaliert. Dabei habe es auch mehrfach gegen das Taxi getreten und gestoßen. Der Fahrer fuhr den 31-Jährigen zunächst mit geringer Geschwindigkeit an und drückte ihn weg. Der stürzte dadurch mehrfach und schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Dazwischen sei er aber immer wieder aufgestanden und habe weiter Krawall gemacht, bis er schließlich im Bereich der Hüfte von einem Reifen überrollt und mit schweren Verletzungen in Krankenhaus gebracht werden musste. Den Taxifahrer nahmen alarmierte Polizisten fest. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.