Wer kennt die Blumenfrau?

Was hat diese Frau beobachtet? (Foto: Polizei)

Kreuzberg. Im Zusammenhang mit der Gewalt- und Raubtat am 30. Januar vor einem Lokal in der Boppstraße sucht die Polizei nach einer bisher unbekannten Frau.

Sie soll sich zur Tatzeit gegen 4.30 Uhr dort aufgehalten und das Geschehen beobachtet haben. Ein 50-jähriger Mann hatte nach dem Verlassen der Gaststätte eine Auseinandersetzung zwischen einem Bekannten und zwei Männern bemerkt. Als er dem Freund zu Hilfe kam, wurde er von den Unbekannten so schwer attackiert, dass er bewusstlos zu Boden ging. Er erlitt schwere Kopfverletzungen und einen Wirbelbruch und wird wahrscheinlich dauerhaft mit einer Behinderung leben müssen.

Außerdem wurde ihm bei dem Überfall wahrscheinlich sein Portemonnaie gestohlen. Es fand sich ohne Geld am 7. Februar auf einem Grundstück in Niederschönhausen.

Zwei Tatverdächtige, nach denen die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndete, stellten sich am 8. April. Die beiden Brüder gaben zwar an, dass sie die Personen auf den Fotos seien. Eine Tatbeteiligung stritten sie aber ab. Sie wurden vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei für weitere Ermittlungen überstellt.

Die gesuchte Frau gilt als wichtige Zeugin. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sie nach der Gewalttat in die Gaststätte geflüchtet sein. In der Tatnacht war sie sowohl dort, als auch in anderen Lokalen als Blumenverkäuferin unterwegs. Eine Tätigkeit, der sie vermutlich häufiger nachgeht.

Personen, die Angaben zur ihrer Identität oder Kontaktpersonen der Gesuchten machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Direktion 5 in der Friesenstraße 16 in Verbindung zu setzen,  46 64 57 33 00, sowie außerhalb der Bürozeit  46 64 57 11 00. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.